Tennis Club Mengede
Tennis Club Mengede

Jugendschutz

Der Tennis Club Mengede fühlt sich der sportlichen Förderung von Kindern und Jugendlichen besonders verpflichtet. Aus diesem Grund liegt dem Verein auch der Schutz von Kindern und Jugendlichen am Herzen.

Dazu gibt es einen verbindlichen Handlungsleitfaden zur Prävention sexualisierter Gewalt.

Vorstand und Trainer sind verpflichtet einen Ehrenkodex zu unterschreiben.

Diese Dokumente finden Sie hier auch als PDF. Die Dokumente können angezeigt, gespeichert und ausgedruckt werden.

 

Handlungsleitfaden

1. Der Vorstand hat das Thema Prävention und Intervention sexualisierter Gewalt im Sport zur „Vorstandssache" erklärt und wird die heute vereinbarten Maßnahmen nachhaltig voranbringen.

 

2. Der Verein wird sich aus diesem Grunde der Initiative „Schweigen schützt die Falschen! Zur Prävention und Intervention sexualisierter Gewalt im Sport" des Landessportbundes NRW e.V. anschließen.

 

3. Wir sind uns unserer Verantwortung bewusst.Der/die1. beziehungsweise

2.Vorsitzende ist über jeden konkreten Verdachtsfall im Verein unmittelbar in Kenntnis zu setzen.

 

4. Die Trainer/innen/Übungsleiter/innen informieren unmittelbar die/den 1.  beziehungsweise 2.Vorsitzende/n, wenn ihnen ein Sachverhalt sexualisierter Gewalt bekanntwird.

 

5. Alle Vorstandsmitglieder sowie für den Verein tätigenTrainer/innen, Übungsleiter/innen und Helfer/innen dokumentieren mit der Unterzeichnung des anliegenden Ehrenkodex, dass sie die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in unserem Verein unter Einhaltung von ethischen und moralischen Gesichtspunkten gestalten. Die Unterzeichnung wird als Zeichen der Solidarität in unserem Verein gewertet und ist verbindlich.

 

6. Alle Vorstandsmitglieder, Trainer/Übungsleiter müssen in einem 5-jährigen Rhythmus ein „erweitertesFührungszeugnis" gern. § 30a Bundeszentralregistergesetz   (BZRG) vorlegen.

 

7. Die Dokumentation der Vorlage sowie die Terminüberwachung erfolgt durch die/den 1.   Vorsitzende(n). Die Vertraulichkeit wird zugesichert. Informationen zur Beantragung und eine entsprechende Bescheinigung zur Vorlage bei der Meldebehörde hält der Verein bereit.

 

8.  Der unter Punkt 5 aufgeführte Personenkreis unterzeichnet eine Erklärung, dass zur Zeit keine strafrechtlichen Ermittlungsverfahren in Sachen sexualisierter Gewalt gegen sie anhängig sind beziehungsweise sie umgehend Mitteilung machen, wenn ein solches Strafverfahren eingeleitet wurde.

 

9. Die/der 1. und 2. Vorsitzende stehen als Ansprechpartner/in   in Sachen sexualisierter Gewalt im Sport dem Verein und seinen Mitgliedern zur Verfügung.   Sie sind/werden entsprechend fortgebildet. IVerdachtsfalle  oder bei Unsicherheiten sind sie zu kontaktieren.

 

10. Die für uns zuständige Fachberatungsstelle ist die

Städtische Beratungsstelle Mengede, Tel.:0231-372088, Bodelschwingher Str. 131, 44357Dortmund

Die Beratungsstelle steht für Nachfragen insbesondere auch von Eltern -zur VerfügungOffene Sprechstunden werden z. Z. jeden Donnerstag von14 15:30 Uhr angeboten.

 

11. Die Fachstelle ist bei konkreten Vorfällen vordringlich über die unter Punkt 8. genannten Ansprechpartner des Vereins einzubeziehen.

 

12. Der Verein wird Regeln zum gegenseitigen Umgang erarbeiten, diese bekanntgeben und erörtern.

 

13. Für haupt- und  ehrenamtliche für den Verein Tätige bietet der Landessportbund NRW e. V. im Projekt „Schweigen schützt die Falschen! - Prävention und Intervention sexualisierter Gewalt im Sport" an. Diese Fortbildungen können mit 8 beziehungsweise 4 Lehreinheiten zur Verlängerung der Trainerlizenz angerechnet werden. Die Termine veröffentlicht der Landessportbund NRW e.V..

 

14. Wir und alle für den Verein Tätigen bewahren Ruhe, wenn wir von einem Verdachtsfall Kenntnis erhalten. Wir wissen, dass jede Form von „wildem Aktionismus" den Betroffenen schadet.

 

15. Wir schenken den Ausführungen von Kindern und Jugendlichen Glauben, spielen nichts herunter, geben keine Versprechungen ab und erläutern, dass wir uns zu nächst selbst Hilfe holen müssen.

 

16. Wir schauen auf unsere eigenen Gefühle und achten auf unsere eigenen Grenzen.

 

17. Informationen beziehungsweise Feststellungen sind jeweils von dem   Adressaten zu dokumentieren (Zeitpunkt der Feststellung/Informationderen Inhalt ohne eigene Wertung, wer hat wen wann informiert, persönlicher Eindruck).

 

18. Maßnahmen sind altersgemäß mit den Betroffenen oder ihren gesetzlichen Vertretern abzusprechen, insbesondere, wenn uns diese selbstinformiert haben.

 

19.  Das weitere Vorgehen erfolgt ausschließlich über die/den  1. und 2. Vorsitzende(n). Die Verbreitung unwahrer Tatsachenbehauptungen   kann den Straftatbestand der üblen Nachrede (§ 186 StGB) erfüllen und zivilrechtliche Schadensersatzansprüche des Verdächtigen begründen.

 

20.  Die Einschaltung der Strafverfolgungsbehörden sollte nur nach Absprache mit dem Vorstand erfolgen beziehungsweise obliegt den gesetzlichen Vertretern der Betroffenen.

 

21. Gegen Täter und Täterinnen wird in unserem Verein konsequent vorgegangen. Wir dulden keine Form der sexualisierten Gewalt in unserem Verein!

 

22.  Eine erforderliche Information der betroffenen Eltern erfolgt erst nach Absprache mit denAnsprechpartnern (siehe Punkt 8) unseres Vereins.Es ist dabei zu gewährleisten, dass die Eltern nicht selbst in den Sachverhalt involviert sind.

 

23.  Informationen an die Medien erfolgen ausschließlich nach Beschluss des geschäftsführenden Vorstands unter Wahrung der Persönlichkeitsrechte der Betroffenen und der Verdächtigen.

 

Dieser Handlungsleitfaden wurde erarbeitet, um aktiven Kinder- und Jugendschutz in unserem Verein zu gewährleisten und unsere Handlungskompetenzen sicherzustellen. Denn effektive Prävention kann nur stattfinden, wenn alle Beteiligten im System mit dem Thema vertraut sind, Vorgehensweisen abgesprochen und ein respektvoller Umgang mit den Beteiligten sichergestellt werden.

 

Wir danken für Ihre/Eure Unterstützung!

 

Der Vorstand

 

September 2015

 

Handlungsleitfaden.pdf
PDF-Dokument [5.0 MB]

Ehrenkodex

für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Sport, die Mädchen und Jungen sowie junge Frauen und junge Männer betreuen oder qualifizieren oder zukünftig betreuen oder qualifizieren wollen

 

Hiermit versprechich:

 

1. Ich achte das Selbstbestimmungsrecht der mir anvertrauten Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Die Abstimmung der sportlichen Ziele geschieht in Absprache mit dem Kind/Jugendlichen und seinen Sorgeberechtigten.

 

2. lch respektiere jedes Kind, Jugendichen und jungen Erwachsenen unter Beachtung seiner Möglichkeiten und Grenzen.

 

3. Ich werde Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene dazu anleiten, ihre eigenen Interessen wahrzunehmen und sich dabei anderen Menschen gegenüber angemessen und sozia lzu verhalten.

 

4. Ich achte bei mir selber und beiden Sportlerinneauf die Intimsphäre und individuellen Schamgefühledas bezieht sich sowohl auf die körpernahen Trainingsübungeals auch auf den sprachlicheUmgang miteinander.

 

5. Ich werde sportliche und außersportliche Angebote nach den mir bekannten Vorschriften eines ÜL's durchführen und gestalten.

 

6. Ich werde das Recht des mir anvertrauten Kindes, Jugendlichen undjungen Erwachsenen aufkörperfiche Unversehrtheit achten. Ich werde keine Form der Gewalt, sei sie physischer, psychischer oder sexueller Art, ausüben oder zulassen.

 

7. Ich werde dafür Sorge tragen, dass die Regeln der jeweiligen Sportart eingehalten werden. Die gesundheitsschädliche Wirkung von Doping und Medikamentenmissbrauch, Drogen und Alkohol ist mir bekannt. Ich werde deshalb eine positive und aktive Vorbildfunktion einnehmen.

 

8. Ich unterstütze die Ausübungen des Sports nach den Gesetzen des Fair-Play.

 

9. Ich verpflichte mich, die angebotenen Hilfen anzunehmen, wenn in meinem Umfeld gegen diesen Ehrenkodex verstoßen wird oder ich mir unsicher bin und kenne und handle nach diesen Handlungsanweisungen.

 

Durch meine Unterschrift verpflichte ich mich zur Einhaltung dieses Ehrenkodex.

 

Ehrenkodex.pdf
PDF-Dokument [547.8 KB]

Hier finden Sie uns

Tennis Club Mengede

Eckei 96 a

(Zufahrt über Schersfeld)

44359 Dortmund

Kontakt

Gudrun Heidkamp

1. Vorsitzende

Tel: 0231/373092

Clubhaus:

Tel: 0231/337689

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

WetterOnline
Das Wetter für
Dortmund
mehr auf wetteronline.de
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tennis Club Mengede